Nach den Bildern noch ein paar Infos zur Geschichte des Kennels *BlackFairies*.

      

      

      

 

  n dieser Stelle seht Ihr Bilder von der Zusammenkunft B & C Wuchr mit Alpakas in Memmendorf.
Das Restaurant dort ist sehr zu empfehlen. Im angehörigen Hotel Goldener Stern darf man sogar mit Hund übernachten. Auch zu empfehlen ist hier im Ort das Strohballenhaus.
  Zu der Landschaft hier sagen wir mal nichts. Da ist es besser, Ihr macht Euch ein eigenes Bild davon.


 

  ier wollen wir Euch zeigen wie viel Spass unsere Bande im Wald "hier um die Ecke" ^^ hat. Tollen, toben, Matschpfützen, viel zum schnüffeln und erleben, fast alles was ein kleines Hundeherz erfreut.
Wir sind sehr froh über die Entscheidung unseren Standort hier her zu verlegen.
  Landschaft pur und kein Lärm oder Stress, hier können nicht nur die Hunde abschalten ;).


 

  ie schon beschrieben, dass die Landschaft sehr schön hier ist ;) kommen noch Bilder von dem Platz hinter dem Haus. Wir versetzen Berge für unsere Welpen, wer uns auf Facebook folgt, weiß was wir meinen. Und der Garten... ja der wird immer größer und größer. Wir arbeiten hart, damit unsere Hunde Ihr Luxusleben geniesen können ;).
  Hier ein paar Eindrücke:


 

  ier zeigen wir Euch was unsere Teufel auf den Feldern in unserer Gegend anrichten / toben dürfen ;)
Wir sind generell dafür, dass unsere Hunde Hund sein dürfen und genießen viel Freiraum. Sie kennen
viele verschiedene Situationen. Treffen mit Rindern, Pferden, Schafen, Enten, Wildtieren und andere
  große wie kleine Hunde mit ihren Besitzern. Dies wird schon mit den kleinen gemacht, damit sie aufs neue
  Leben vorbereitet sind.



 

  uch weitere Aktivitäten und Erfahrungen wollen wir unseren kleinen nicht vorenthalten.
Wir sind mit den kleinen und großen auch schnell einmal in einem Einkaufszentrum um ihnen den ganz
normalen Wahnsinn der Menschen zu zeigen und damit sie sehen, dass auch dies nicht schlimm sein muss.



 

  ir waren nach der Hachenburger-Löwe-Sieger Schau noch zum Welpentreffen / Wiedersehen
zwischen Fine und ihren Geschwistern in Köln. Auf dem Video ist dies schon zu sehen.
Hier noch ein paar Bilder vom Rheinufer und der ganzen Bande.



 


Mittag bei den BlackFairies

Posted by ChineseCrested BlackFairies on Sonntag, 7. August 2016

Treffen in Köln, Gassirunde ;)

Posted by ChineseCrested BlackFairies on Sonntag, 31. Juli 2016


 

 
Oktober 2017

Seit nunmer 2 Jahren sind wir stolze Besitzer Chinesischer Schopfhunde. Wir haben diese Rasse, und vor allem unsere 3 Mädchen und einen Rüden, lieben gelernt. Seit dem Jahreswechsel ist nun auch ein Xoloitzcuintle, unser kleines großes Chaoskind. Unsere Bonni ist gelinde gesagt eine "kleine" Katastrophe. Einige werden wissen was wir damit meinen, aber wir lieben sie über alles.
Man sagt nach 3 Jahren werden sie ruhiger .

Unser Umzug nach Gahlenz machten vieles nicht nur einfacher, sondern auch sehr viel ruhiger.
Nun haben wir schon unseren B & C Wurf. Dazu kurz: dieses haben wir nur gemacht, da unsere Alysoun eine schlechte Diagnose für eine mögliche Trächtigkeit erhielt. Aber wie das Leben so spielt: Erstens kommt es anders und Zweitens als man denkt ;) oder halt der Murphy. Man kann es sehen wie man will, sie schenkte uns dennoch unsere Wunschwelpen ;).

April 2015

Schon beim Welpen anschauen im Kennel *Dynasty of Han* stand zu 99,9% fest das wir auf Ausstellung gehen und auch einem Verein beitreten wollen. Die Wahl fiel sofort auf den *IHV*, trotzdem hielten wir vorerst Ausschau nach Alternativen und fanden diese auch. Zumeist gehörten diese aber einem anderen Dachverband an, sodass diese nicht in Frage kamen.
Wir haben uns (fast ein halbes Jahr nach unserer ersten CC-Hündin) nach Besuch der Ausstellung in Leipzig, in dem von uns favorisierten Verein, angemeldet. Diesem Verein gehören wir auch weiterhin an.


29.11.2o14

Dieser Tag ist für uns bis heute unvergessen und wird es auch immer bleiben. Unsere erste Ausstellung (noch Vereinslos). Wir waren überwältigt von so vielen durchaus sehr positiven Eindrücken, obwohl wir früher diesem sehr kritisch gegenüber standen. Der endgültige Höhepunkt dieses Tages sollte aber noch kommen, als Alysoun Diara from *Dynasty of Han* ihr "BOS"-Platz 1 holte. Wir lernten hier auch Vorstandmitglieder und unseren zukünftigen Zuchtwart kennen.
Wie sind wir auf die ChineseCrestedDog gekommen?:

Nach langer Krankheit unserer 14 Jahre alten Hündin Sally (Staffmix) mussten wir sie erlösen. Wir wollten zwar wieder einen Hund aber nicht sofort, auch hatten wir einen Zweithund für Sally noch zu Lebzeiten in Betracht gezogen. Wollten sie aber im hohen Alter nicht noch mit Neuzugang im Revier stressen.

Kurze Zeit später war die Leere zu groß und wir hatten einen Pflegehund (Baxter) zur Sozialisierung zu Gast. Mit dem Wissen ihn wieder abgeben zu müssen entschieden wir uns zur Suche nach einem Hund welcher bei uns bleiben und die Lücke von Sally füllen darf. Die Idee eines Chinese Crested Dog war nicht neu, ca. 10 Jahre bestand der Wunsch nach solch einem liebenswerten Geschöpf. Die Suche gestaltete sich etwas schwierig, wir hatten von allem etwas dabei ;). Fanden aber nach kurzer Zeit unseren favorisierten Kennel "Dynasty of Han". Nach einem "kurzen" Telefonat zu später Stunde war klar, wir schauen uns den Wurf von Rommy und Thomas an. Alles passte: hairless, schwarz, Hündin, Alysoun suchte sich Ela aus und ich wurde kurzerhand von beiden überzeugt ;). "Wobei ja zuerst ein PP auf uns zukam ;)".

Auch stand Fine eventuell zur Wahl, wenn wollten wir dann aber beide. Ein "entweder-oder" stand schon da nie zur Debatte.

Danach folgte die schlimmste Zeit, das warten auf den Abgabetermin. Am 22.1o.2o14 war es dann soweit, Alysoun kam zu uns.

Baxter unser Plegehund fand dies natürlich auch toll und war nun in seiner Jugend nicht allein. Alysoun erzog ihn so wie sie ihn haben wollte ;).

Fine folgte noch im selben Jahr, wir durften sie auf dem Rückweg von der Montage in Paris holen. Seitdem sind beide wieder vereint und verschönern uns jeden Tag.