Für die vielen "?" bei den Abkürzungen,
ist genau dieser Bereich entstanden


  ür alle jene, die immer wieder ein "?" über dem Kopf tragen hier eine Beschreibung der geläufigsten Abkürzungen bei Ausstellungen und in Ahnentafeln. Da diese auch für die meisten Sozial-Networks genutzt werden um die besuchten Ausstellungen mit den vorgestellten Hunden zu teilen. Oftmals liest man diese auch in Anzeigen zu
Welpen / Junghunden, wobei bei den Welpen fast immer die Elterntiere gemeit sind.


Beginnen wir mit den Ausstellungen:
Auf Ausstellungen werden neben Anwartschaften und Titeln verschiedenste Formwerte vergeben. Titelgewinner auf den Haupttitel der Ausstellungen (z.B. „Weltsieger“ können nur Hunde werden, die in Ihrer Klasse den Titel „V-1“ erhalten haben. Gleiches gilt für die Titelanwärter „Best of Show“.

Die Ergänzungen „ 1 „ oder „ 2 „ usw. geben den Richtern die Möglichkeit auch mehrmals die beste Note zu vergeben und trotzdem noch gewisse Differenzierungen auszuüben.

  • V - Vorzüglich, mit Platzvergabe 1,2,3... Die höchste Formnote ab offener Klasse
    VA - Vorzügliche Auswahl, diese Formnote ist die höchste Auszeichnung welche nur in seltensten Fällen vergeben wird. Alle Zuchtschaurichter müssen diesem zustimmen.
  • SG - Sehr Gut, mit Platzvergabe 1,2,3... In der Jüngstenklasse, Jugendklasse und Junghundklasse die höchste Formnote
  • VV - Vielversprechend, Vergabe in der Babyklasse
  • G - Gut
  • GD - Genügend
  • NGD - Nicht genügend
  • oB - ohne Bewertung

  • BA - Babychampionat
  • - Jüngsten Championat
  • JA - Jugend Championat
  • JH - Junghund Championat
  • CAC - Nationale Championat "Certificat d' Aptitude au Champion"
  • CACIB - Internationales Championat "Certificat d' Aptitude au Championat International de Beauté"
  • CACH - Ehrenchampionat
  • CACH B-S-G - Ehrenchampionat in Bronze - Silber - Gold
  • IAC - Internationales Ausstellungs Championat
  • IAC B-S-G - Internationales Ausstellungs Championat in Bronze - Silber - Gold
  • WSCH - Weltschönheits Championat
  • WSCH B-S-G - Weltschönheits Championat in Bronze - Silber - Gold
  • WCCH - Weltcup Championat
  • WCCH B-S-G - Weltcup Championat in Bronze - Silber - Gold
  • SWCCH - Super Weltcup Championat
  • SWCCH B-S-G - Super Weltcup Championat in Bronze - Silber - Gold
  • SC - Senioren Championat
  • SC B-S-G - Senioren Championat in Bronze - Silber - Gold



  Für die Zucht von Rassehunden gibt es bei den verschiedenen Arten Pflichtuntersuchungen und Gentests. Diese werden oftmals auch mit den dazugehörigen Abkürzungen angegeben. An dieser Stelle eine kleine Auswahl an Tests:
  • ZTP/ZT* - Zuchttauglichkeitsprüfung / Zuchttauglich: bevor diese nicht bestanden / erreicht ist sind die Hunde als nicht für die Zucht zu betrachten.
  • PL* - Patellaluxation
  • PLL* - Primäre Linsenluxation
  • prcd-PRA* - Progressive retina atrophy
  • MH - Maligne Hyperthermie
  • HU - Hyperuricosurie
  • DM - Degenerative Myelopathy

*) Pflichtuntersuchung bei ChineseCrestedDog




  Weitere Anbkürzungen:
  • BH / BHP - Begleithund / Begleithundprüfung.
  • SH / SHP - Schutzhund / Schutzhundprüfung.
  • RH / RHP - Rettungshund / Rettungshundprüfung.
  • PH / PHP - Polizeihund / Polizeihundprüfung.
  • FH / FHP - Fährtenhund / Fährtenhundprüfung.


weitere folgen...
 

 

Championate


Auch für uns stellten sich zu Anfang die Fragen: Wozu braucht man denn die Championate? Welches kommt wann? Wie viele Anwartschaften? Welche sind wichtig? Und viele weitere...

Nach nunmehr vielen besuchten Ausstellungen ist es immer wieder erstaunlich, dass man bei "so einfachen" Fragen nicht sofort die Antwort weiss.
Nehmen wir einmal die erste Frage:
Für Haltung und Zucht sind Championate nur für den Halter wichtig als Andenken an die Zeit mit dem Hund. Mit einer Ausnahme: wenn man Blut geleckt hat und mit einem Hund sammeln möchte dann benötigt man Championate. Warum? Dies ist ganz einfach erklärt: Man braucht z.B. für das CACH vorher ein CAC und ein CACIB. Für ein CACH-B ein CACH... und so weiter. Das heisst ab der offenen Klasse, um später einmal das SC-G zu erhalten, müssen alle Championate errungen sein. Somit haben wir auch schon die Frage "Welches kommt wann?" geklärt. Es baut sich Stufenweise auf.

Die Anwartschaften sind wichtig, ohne sie in der richtigen Anzahl erhält man keine Championate.
  • In der Babyklasse benötigt man, aufgrund der kurzen Phase (12 Wo. - 6 Mo.), 2 Anwartschaften.
  • In der Jüngstenklasse ist es wie in der Babyklasse (6 Mo. - 9 Mo.) - 2 Anwartschaften
  • In der Jugendklasse (9 Mo. - 15 Mo.) sind 3 Anwartschaften nötig.
  • Ab der offen Klasse (älter 15 Mo.): werden 3 Anwartschaften für ein Championat benötigt.
Meisst stellt sich noch die Frage zu den Klassen. Diese sind teilweise an das Alter des Hundes gebunden. Bei Meldungen zu Ausstellungen möchte man mit einem Jüngsten ja nicht gerade gegen "alte Hasen" laufen, welche massiv Erfahrung haben sich im Ring zu präsentieren. Genau so schaut es bei der Zuchtklasse und Seniorklasse aus.
Eine Hündin welche die Aufzucht ihrer Welpen hinter sich hat, kann von den Körperformen leicht abweichen, das Gesäuge könnte noch "groß" sein usw. Dies wäre im Ring gegen andere Hündinnen ohne Wurf optisch ein Nachteil deswegen diese Klassifizierung. Bei Senioren verhält sich dies ähnlich.

Für das Sammeln von Championaten sind die Klasseneinteilungen (Ehrenklasse usw.) ab der offenen Klasse wichtig! Man erhält eine Anwartschaft auf das CACH nur, wenn man in der Ehrenklasse gemeldet hat!

weiteres später ...