eboren am 1o.o8.2o14 und aufgewachsen am malerischen Main in Unterfranken . Sie entstammt aus der ersten und derzeit einzigen
Nachzucht des Kennels "Dynasty of Han".
Zwischen Ai Malin vom Himmelstempel und Amarantt Roingold.
Auch sie ist in der =>CC-Database mit Stammbaum<= registriert.

Weiter unten sind die Untersuchungen einsehbar, all unsere Hunde welche im Kennel geführt werden haben ab dem ersten Jahr den DNA-Fingerprint.
Alysoun wurde unter: 1508W26428 bei Laboklin gelistet.

Am 22.1o.2o14 durfte sie, als unsere erste CC-Hündin, bei den "Black Fairies" in Chemnitz einziehen. Seither haben wir mit ihr viele schöne Erlebnisse teilen dürfen.
Wir sind sehr stolz auf ihre Erfolge und die bestandene Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) am 29.11.2o15 in Dresden.

Alysoun hat am 14.o7.2o17 fünf gesunde Welpen zur Welt gebracht.

Vorschläge zu Deckrüden für spätere Würfe werden gern angenommen.
Wir wünschen uns dafür einen gut sozialisierten dunklen Rüden. PLL und PRA nach Möglichkeit trägerfrei,
ZT ohne Auflagen, Vollzahnig, Scherengebiss und vor allem gesund und vom Wesen offen.


Der bisherige Höhepunkt, wahrscheinlich sehr schwer zu steigern, war der 29.11.2o14 in Dresden. Man bedenke: Alysoun ist aus dem ersten Wurf des Kennels "Dynasty of Han", das erste mal auf Ausstellung, wir auch das erste Mal als Teilnehmer auf einer Ausstellung dabei und ... tataaa ...
B E S T - O F - S H O W ... P L A T Z - 1



 

Zuchttauglichkeitsprüfung

Auf der Advetssiegerschau
am 29. November 2015
in Dresden bestand Alysoun ihre ZTP.

 

An dieser Stelle zeigen wir Euch die schon durchgeführten

Untersuchungen bei Alysoun.



Ergebnisse der Patellaluxation

Links nach medial - Grad: 0
Links nach lateral - Grad: 0
Rechts nach medial - Grad: 0
Rechts nach lateral - Grad: 0

Durchgeführt am: 26.o8.2o15

 

Ergebnisse der PLL & prcd-PRA

Primäre Linsen-Luxation (PLL) - PCR
Ergebniss: Genotyp: N/N (frei)

Interpretation: Der untersuchte Hund ist reinerbig (homozygot) für
das normale Gen. Dieser Hund trägt nicht die Mutation, die als
ursächlich für die Primäre Linsenluxation (PLL) beschrieben wurde.

Der untersuchte Hund kann mit jedem beliebigen Hund verpaart werden,
da hierbei kein Risiko für betroffene Nachkommen besteht.
Untersucht wurde die bis zum heutigen Zeitpunkt bekannte Mutation,

Das Ergebniss gilt nur für das eingesandte Material.

prcd-PRA - PCR
Ergebniss: Genotyp: N/N (A, frei)

Interpretation: Der untersuchte Hund ist reinerbig (homozygot) für
das normale Gen. Dieser Hund trägt nicht die prcd-PRA-Mutation,
die als ursächlich für diese Form dre PRA beschrieben wurde.
Es besteht keine Risiko, dass der Hund an dieser Form der prcd-PRA erkrankt.
Der untersuchte Hund kann mit jedem beliebigen Hund verpaart werden,
da hierbei kein Risiko für betroffene Nachkommen besteht.
Das Ergebnis gilt für das eingesandte Untersuchungsmaterial.
Stand (Befund vom): o4.o9.2o15

 

Weitere